27. Februar 2024

Lott jonn! Das Heimatmagazin für Giesenkirchen, Schelsen und Rheydt

Auf Lott jonn! erfährst du die aktuellen Nachrichten und liebenswerten Geschichten aus unserer Heimat.

Schmeckt und ist schnell zubereitet: Niederrheinische Kartoffelsuppe Foto: Lott jonn!

Oh, wie lecker! Niederrheinische Kartoffelsuppe

-> Haben Sie auch ein Lieblingsrezept? Dann nichts wie her damit! Schicken Sie uns ein Foto vom fertigen Gericht und ein Foto von Ihnen: beim Kochen, Schnippeln, Probieren – was Sie möchten. Zusammen mit der Zutatenliste an: redaktion@lottjonn.de <-


Niederrheinische Kartoffelsuppe mit Mettwürstchen
Ja, ich weiß, was Sie jetzt sagen: „Ausgerechnet Kartoffelsuppe, was Besseres konnte ihm nicht einfallen?“ Nein, ehrlich nicht. Diese Suppe finde ich einfach klasse, sie ist schnell zubereitet und schmeckt hervorragend. Die Zubereitung dauert eine halbe Stunde, die Kochzeit ebenfalls eine halbe Stunde und dann sollte sie noch etwas ziehen, wie jede Suppe eigentlich. Je länger, desto besser. Was wir für 4 Portionen benötigen :
800 g Kartoffeln (mehlig) * 4 Mettwürstchen * 1 St. Porree * Halbe Sellerie (wenn es geht mit Blätter) * 3 Möhren * 2 EL Öl * 1 l Fleischbrühe * 300 g TK Erbsen * Chiliflocken

Die Fleischbrühe aufsetzen. Die Kartoffeln schälen, waschen und würfeln. Die Möhren ebenfalls fein würfeln, den Rest grob, da es später eh püriert wird. Porree, Möhren und Sellerie ebenfalls putzen, waschen und schneiden. Die Mettwürstchen in mundgerechte Stücke schneiden. Ein Viertel der kleinen Kartoffelwürfel und Möhrenstücke beiseite stellen.
Das Öl erhitzen und den groben Teil Kartoffeln, Porree, Möhren und Sellerie andünsten. Mit der Fleischbrühe ablöschen, dann zum Kochen bringen und 20 Minuten köcheln lassen.
Anschließend die Suppe pürieren. Die feinen Kartoffel- und Möhrenstücke zugeben und weitere 15 Minuten kochen. Dann die Erbsen zugeben und weitere 10 Minuten kochen. Testen, ob die Erbsen nicht zu hart sind, sonst weiterkochen lassen.


Währenddessen die Würstchen in einer Pfanne anbraten. Da sie sowieso fett genug sind, verzichte ich auf das Erhitzen in Öl. Die Würstchen zur Suppe geben und Crème légère unterrühren. Vorsichtig mit Salz, Pfeffer, Chiliflocken abschmecken, es kann leicht zu scharf werden.
Variationsmöglichkeit: Mit Curry und Kokosmilch würzen, dann bekommt es einen asiatischen Hauch.
GUTEN APPETIT!