19. Juli 2024

Lott jonn! Das Heimatmagazin für Giesenkirchen, Schelsen und Rheydt

Auf Lott jonn! erfährst du die aktuellen Nachrichten und liebenswerten Geschichten aus unserer Heimat.

Zu zweit geht's besser: Lottjonn-Herausgeber Thomas Patalas und Hobbykoch Dirk Lingen.

Oh, wie lecker: Würstchengulasch für die Gartenparty

Zutaten für 20 Personen

20     Wiener Würstchen oder Bockwürste
10     Knackwürste, z. B. Debreziner
500 g Schinkenspeck, mager
5 große      Zwiebel(n)
15 Zehe/n  Knoblauch
5 große      Paprikaschote(n), rot
10     Fleischtomate(n)
10 EL Tomatenmark
2 ½ Liter     Fleischbrühe oder Hühnerbrühe
1.000 g       Crème fraîche oder Crème légère
5       Chilischote(n)
5 TL   Paprikapulver, edelsüß
2 ½ TL         Thymian, getrocknet
5 kleine    Lorbeerblätter
5 Zweige   Rosmarin, ca. 5 cm
1 ¼ TL         Kreuzkümmelpulver oder Kümmelpulver
Salz und Pfeffer, aus der Mühle
5 Prise(n)   Zucker
15 EL Öl
10 EL Schnittlauchröllchen

Zubereitung:

Die Würstchen in ca. 0,5 cm dicke Scheiben schneiden. Zwiebel schälen, halbieren und in Würfel schneiden. Den Speck würfeln. Paprika und Chili waschen, entkernen und würfeln, Tomaten waschen und würfeln. Knoblauch schälen und fein hacken.

Öl in einer Pfanne erhitzen und die Speckwürfel darin glasig dünsten. Würstchen und Zwiebeln zufügen und alles braun braten. Das Tomatenmark zufügen und anrösten. Gemüse und Knoblauch zufügen und 6 min anschwitzen.

Mit der Brühe und Crème fraîche ablöschen und aufkochen lassen. Nun Thymian, Rosmarin und Lorbeerblatt zufügen. Alles etwa 20 min bei schwacher Hitze dünsten, anschließend Rosmarinzweige und das Lorbeerblätter entfernen.

Paprikapulver (hier dürft Ihr spendabel sein) und Kreuzkümmel unterrühren und mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Noch etwas reduzieren lassen oder mit dem Saucenbinder binden. Die Schnittlauchröllchen unterheben und noch 5 Minuten ohne Hitze ziehen lassen.

Guten Appetit!